Freiwillige Feuerwehr Heddersdorf
 
Freiwillige Feuerwehr Heddersdorf
 
  Startseite
  So finden Sie uns
  Advent Advent ein Lichtlein brennt
  Aktion Rettungskarte
  Lebensgefahr für Kind und Tier
  Unsere Mitglieder
  Übungsplan 2016
  Fahrzeuge
  Veranstaltungen
  Einsätze
  Galerie
  Chronik 1900-1950
  Chronik 1951-2000
  Chronik 2001-
  Alles über Feuerwehr
  Gästebuch
  Links
  Kontakt
  Impressum
Aktion Rettungskarte
Was ist eine Rettungskarte?

Die Rettungskarte ist ein Blatt Papier. Auf diesem ist graphisch dargestellt, wo in dem Fahrzeug Airbags, Batterie und andere wichtige Bauteile des Fahrzeugs verbaut sind. Dies erleichtert die Arbeiten der Feuerwehr im Hilfeleistungseinsatz.


Wie hilft die Rettungskarte der Feuerwehr?

In der heutigen Zeit gibt es die unterschiedlichsten Fahrzeugen. Die neueren haben alle die verschiedensten Sicherheitseinrichtungen. Leider ist dies das Problem für die Helfer an Unfallstellen! Die Helfer müssen aufpassen um nicht beim Einsatz von Schere und Spreitzer in eine Airbagkartusche zu schneiden und auszulösen. Ebenfalls wichtig ist der Sitz der Batterie im Fahrzeug. Diese muss bzw. sollte vor dem Einsatz abgeklemmt werden um die Elektronik im Fahrzeug lahmzulegen und somit die Brandgefahr zu minimieren.

der ADAC schreibt dazu:
"Moderne Autotechnik bietet mehr Sicherheit, erschwert aber teilweise die rasche Befreiung der Insassen. Wo an der Karosserie Spreizer und Schere anzusetzen sind, welche Vorsichtsmaßnahmen nötig sind, um Airbags nicht nachträglich auszulösen, ist den Einsatzkräften nicht immer bekannt. Für schnellere Rettung sorgt die vom ADAC eingeführte und als Standard gesetzte Rettungskarte. Diese soll einheitlich hinter der Fahrersonnenblende angebracht werden bis flächendeckend in ganz Europa eine elektronische Datenübermittlung an die Unfallstelle möglich ist."

In einfachen Worten ausgedrückt - die Rettungskarte rettet Leben!

Wo bekommt man die Rettungskarte?

die Rettungskarten selbst kann man mittlerweile ganz einfach im Internet runterladen und in Farbe ausdrucken! Wer keinen Farbdrucker hat, kann auch zum ADAC oder zur Dekra gehen und sich dort für das entsprechende Fahrzeugmodell eine Karte aushändigen lassen.

Die Rettungskarten sind im übrigen Kostenlos!

Wie bringe ich die Rettungskarte an?

Die Rettungskarte sollte an leicht zugänglichen und standartisierten Orten im Fahrzeug angebracht werden. Es gibt unterschiedliche Methoden, die man jedoch unbedingt beachten soll. Denn: Was nützt eine Rettungskarte, wenn die Rettungskräfte nicht wissen das sie da ist, oder sie nicht finden?
Eine Methode ist, die Rettungskarte in einer Art Tasche, dem sogenannten SaftyBag an der Scheibe zu befestigen. Von innen, kann man die Rettungskarte einfach herausnehmen und von aussen sehen die Rettunskräfte, dass es sich um diesen Aufkleber um den Aufbewahrungsort der Rettungskarte handelt.


Eine andere - mehr verbreitete Methode ist die Rettungskarte an der Sonnenblende zu befestigen. Auch dazu gibt es einen Aufkleber, welchen man bei verschiedenen Organisationen kostenlos bekommt. Diesen Aufkleber befestigt man an der Frontscheibe entsprechend dort, wo die Rettungskarte hinterlegt ist.
z.B.:
Rettungskarte Sonnenblende Fahrerseite - Aufkleber Frontscheibe Fahrerseite oben
Rettungskarte Sonnenblende Beifahrerseite - Aufkleber Frontscheibe Beifahrerseite oben.


News!!!  
  ••(¯`•.____________________________________________________.••(¯`•
•..•Ž¯)•¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯.•Ž¯)••

Jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr Stammtisch im Flämmchen! Gäste sind jederzeit willkommen!!!

••(¯`•.____________________________________________________.••(¯`•
•..•Ž¯)•¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯.•Ž¯)••

Nächster Termin!!!



••(¯`•.____________________________________________________.••(¯`•
•..•Ž¯)•¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯.•Ž¯)••
 
Runter vom Gas!  
  ••(¯`•.____________________________________________________.••(¯`•
•..•Ž¯)•¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯.•Ž¯)••

Du springst nicht über Häuserschluchten.
Du enthaarst dir die Beine nicht mit der Kettensäge.
Du nimmst kein Strychnin zum Tee.
Du springst nicht aus fahrenden Zügen.
Du gehst nicht mit geschlossenen Augen über die Straße.
Du verkleidest dich zur Jagdsaison nicht als Hirsch.
Du machst kein FKK am Nordpol.
Du erschreckst Polizisten nicht mit Wasserpistolen.
Du bist höflich zu Schwergewichtsboxern.
Du baust keine Schneemänner in Lawinengebieten.
Du picknickst nicht im Löwengehege.


Warum fährst du zu schnell???

Jährlich sterben in Deutschland rund 4.500 Menschen im Straßenverkehr, über 400.000 werden verletzt. Eine der Hauptursachen ist unangepasste Geschwindigkeit.
Mehr Informationen unter www.runter-vom-gas.de

••(¯`•.____________________________________________________.••(¯`•
•..•Ž¯)•¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯.•Ž¯)••
 
Heute waren schon 1 Besucher (12 Hits) hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden